Offizielle Swiss Tennis-Delegationen

Swiss Tennis organisiert jährlich rund 50 Delegationen für NationalkaderspielerInnen

Swiss Tennis organisiert jährlich rund 50 Delegationen im In- und Ausland für NationalkaderspielerInnen und investiert dabei – abgesehen von einem sechsstelligen Betrag – sehr viel Know-how und „Manpower", um dem Nachwuchs die bestmöglichen Turniereinsätze zu ermöglichen.

Die Abteilung Spitzensport kann nicht alle organisierten Delegationen mit eigenen Coaches durchführen. Sie übernimmt aber grundsätzlich bei allen Einsätzen die Federführung und bindet dezentrale Coaches ein, um den nahtlosen Know-how-Transfer zu garantieren.

Es gibt verschiedene Arten von Delegationen (siehe Delegationsreglement):

  • Delegationen im In- oder Ausland
  • Delegationen in verschiedenen Kategorien (WTA/ATP/U18/U16/U14/U12/U10)
  • Delegationen mit offiziellem Status (Bsp. Europameisterschaften, Team Cups)
  • Delegationen in Gruppen oder Einzelbetreuungen

Während in Anlehnung an die „road-to-top" für ältere oder erfahrene KaderspielerInnen schwerpunktmässig die Leistung bzw. das Punktesammeln zählt, stehen bei den Jüngsten folgende Werte im Vordergrund:

  • Förderung der Selbständigkeit als Teil einer allgemeinen Lebensschule
  • Austausch und ein Sich-messen-Können mit anderen Sportlern aus der ganzen Welt
  • Förderung einer Spitzensport-Mentalität
  • Förderung der Sozialkompetenz durch das Reisen in Gruppen
  • Allgemeine Vorbereitung auf eine evtl. Profikarriere bzw. Feststellung, ob einem das Leben als Profi überhaupt zusagt
  • Förderung der Sprachkompetenz als wichtiger Bestandteil einer Integration in die Arbeitswelt

Swiss Tennis, die Partner Academies und weitere involvierte Personen sind bestrebt und gefordert die Qualität der Delegationen ständig zu optimieren, ohne jedoch den Kostenfaktor zu vernachlässigen. Dies ist nur durch einen ständigen Austausch möglich. Unter Austausch versteht sich eine bestmögliche Abstimmung der Trainings- und Turnierplanungen auf die Bedürfnisse der Jugendlichen, eine gezielte Nutzung von Synergien sowie eine professionelle Rückmeldung an den Bezugscoach, der für die weitere Entwicklung der SpielerInnen zuständig ist.

Die Abteilung Spitzensport hält die gesammelten Erfahrungen aus den verschiedensten Delegationen fest: Für jede SpielerIn einer offiziellen Delegation wird pro Match ein Rapport verfasst. Die über die Jahre gesammelten Daten sollen sicherstellen, dass einerseits die Qualität der Delegationen ständig optimiert werden kann und andererseits die Entwicklung der SpielerInnen gezielt verfolgt und ausgewertet werden kann.

Unter den allgemeinen Downloads finden Sie die wichtigsten Dokumente in Zusammenhang mit den Swiss Tennis-Delegationen.

Datum Austragungsort Kategorie
21. - 27. Januar 2019 Les Petits As Mondial, Tarbes (FRA) 14&U
1. - 3. Februar 2019 Tennis Europe Winter Cups, Qualifikation 14&U / 16&U
15. - 17. Februar 2019 Tennis Europe Winter Cups, Finalrunde 14&U / 16&U
25. Februar - 3. Marz 2019 Stockholm Tennis Europe (SWE) 14&U
4. - 10. März 2019 TIM Essonne Tennis Europe (FRA) 14&U
06. - 12. Mai 2019 Grawe Open Tennis Europe, Maribor (SVN) 14&U / 16&U
13. - 19. Mai 2019 Bergant Memorial Tennis Europe, Maribor (SVN) 14&U / 16&U
30. Juni - 2. Juli 2019 (TBC) European Summer Cups, Qualifikation 14&U
5. - 7. Juli 2019 (TBC) European Summer Cups, Finalrunde 14&U
21. - 27. Juli 2019 European Olympic Youth Festival (EYOF), Baku (AZE) 15&U
22. - 29. Juli 2019 (TBC) European Junior Championships, Most (CZE) 14&U
22. - 29. Juli 2019 (TBC) European Junior Championships, Moskau (RUS) 16&U
31. Juli - 2. August 2019 (TBC) European Summer Cups, Qualifikation 16&U
5. - 7. August 2019 (TBC) European Summer Cups, Finalrunde 16&U
Adresse: 

Swiss Tennis

Roger-Federer-Allee 1

Postfach

2501 Biel

Kontaktperson: 
Michael Lammer
Funktion: 
Nachwuchschef U15
Telefon: 
+41 32 344 07 12
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8